Ultraschall Fettreduktion

Die Ultraschall Fettreduktion gehört mittlerweile zur gängigen Praxis in Deutschland und wird gerne angewandt. Mit dieser Methode bieten sich gezielte Möglichkeiten, um Problemzonen effektiv behandeln zu können Die Zauberformel lautet hierbei einfach: Fett weg mit Ultraschall. Ein operativer Eingriff ist nicht notwendig. Schmerzen verspüren die meisten Patienten danach ebenso wenig. Die Fettzellen werden dabei entweder mit einer Injektion oder mit einem speziellen Massagegerät angeregt. Abhängig in welcher Art und welchem Umfang der Eingriff erfolgen soll. Eingesetzt wird die Ultraschall Fettreduktion bevorzugt am Bauch, aber auch an den Beinen. Dennoch gilt die Methode als umstritten. Viele Patienten berichten aber über sichtbare Erfolge und schwören auf diese Methode. Bis zu 15 Zentimeter können durchaus mit gezielten Anwendungen verloren gehen.

Ultraschall Fettreduktion – Und das Fett weicht

Die Methode ist revolutionär und besser als eine Diät. Vor allem auch deshalb, weil bei vielen Fettpölsterchen Diäten oder sogar Sport nicht helfen können. Selbst eine Fastenzeit wird dann nichts mehr bewirken können. Die Ultraschall Fettreduktion bleibt also eine gute Alternative, um ohne direkte operative Methoden einzugreifen. Nachdem das Fett aufgeweicht und mit dem Ultraschall Fettreduktion aufgeweicht wurde, kann es nun über den Blutfluss abtransportiert werden. Über den normalen Stoffwechsel wird es dann ausgeschieden. Die Vorteile sind bei dieser Methode vielfältig zu erkennen. Risiken und Nebenwirkungen gibt es nicht. Die Fettzellen werden mit niederfrequentem Ultraschall reduziert. Wodurch es zu einem gezielten Abbau von Fettdepots kommt. Gerne wird diese Methode für Bauch, Beine, Oberschenkel, Arme und Po angewandt. Der Einsatz kann großflächig erfolgen und ermöglicht daher eine zeitsparende Behandlung. Bei der Ultraschall Fettreduktion findet das Prinzip der sogenannten kalten Kavitation Anwendung. Durch Ultraschallwellen werden die Zellmembranen zum Schwingen und dadurch zum Platzen gebracht. Die Fettzelle wird durch diesen Akt zerstört und löst sich auf. Ein Nachwachsen ist bei der Ultraschall Fettreduktion ausgeschlossen. Das so aufgelöste Fett findet nun seinen Weg über den Stoffwechsel nach außen. Bei einem größeren Umfang oder einer gewünschten Beschleunigung kann aber auch eine Lymphdrainage gelegt werden. Schmerzen oder Schwellungen entstehen dabei nicht.

Umfang

Bereits nach jeder Ultraschall Fettreduktion können Sie ganz normal nach Hause und der regulären Arbeit nachgehen. Eine vollständige Behandlung zieht sich in der Regel über 6 – 12 Anwendungen, ohne dass es zu einem invasiven Eingriff kommt. Die einzelnen Behandlungen haben einen Umfang von 30 bis 90 Minuten (abhängig von den Körperpartien). Weitere Termine können in einem Intervall von 5 – 8 Tagen erfolgen. Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, da bei der Ultraschall Fettreduktion keine Blutgefäße oder Nerven geschädigt werden. Eine erste Reduktion im Umfang kann bereits nach der ersten Behandlung festgestellt werden. Die Ultraschall Fettreduktion erfolgt ambulant ohne das eine Betäubung erforderlich ist.

Für wen eignet sich die Ultraschall Fettreduktion?

Praktisch für jeden, der mit Problemzonen und überschüssigen Fettdepots zu kämpfen hat und sich endlich wieder eine ästhetische Figur wünscht. Folgende Voraussetzungen sollten Patienten mitbringen.

Voraussetzungen für Ultraschall Fettreduktion

  • Körperliche Gesundheit
  • Keine Probleme mit Nieren und Leber
  • Keine Herz- oder Kreislauferkrankungen
  • Keine Schwangerschaft

Auf der Suche nach einer Klinik für Ihre Wunschbehandlung?

Hier finden Sie zuverlässige, seriöse Kliniken in Ihrer Nähe.



You have Successfully Subscribed!