Totale Abdominoplastik

Wer sich für eine Bauchstraffung entscheidet, greift dafür oft auf die totale Abdominoplastik zurück. Sie wird immer häufiger praktiziert. Zielgruppe sind sowohl Männer als auch Frauen. Für die Herren steht mit der Bauchdeckenstraffung vor allem eine schlanke und ästhetische Figur im Vordergrund. Eine totale Abdominoplastik ist dabei das beste Mittel. Auch für Frauen ist eine totale Abdominoplastik die gängigste Verfahrensweise. Entweder nach einer Schwangerschaft oder ebenfalls wie beim Mann nach einer umfangreichen Diät. Frauen sollten jedoch bei der Bauchstraffung in Form der totalen Abdominoplastik, die Familienplanung bereits abgeschlossen haben. Egal ob die Operation bei Mann oder Frau durchgeführt wird, steht für die Chirurgen stets der saubere Schnittverlauf im Vordergrund. Denn dieser entscheidet später darüber, wie und welchem Umfang Narben erkennbar sein werden. Wer sich für die totale Abdominoplastik entscheidet, wird später nur wenige sichtbare Narben haben, die fast immer von der Kleidung (Slip-Zone) verdeckt werden. In den nachfolgenden Absätzen möchten wir einmal näher auf das Verfahren „totale Abdominoplastik“ blicken und Ihnen damit den Ablauf im Einzelnen näher bringen.

Totale Abdominoplastik – So funktioniert es

Wie bereits erwähnt, wird die totale Abdominoplastik am häufigsten praktiziert. Bei dieser Form der Bauchdeckenstraffung sollten Sie je nach Umfang mit einer Operationszeit von 1 bis zu 3 Stunden rechnen. Grundsätzlich erfolgt der Eingriff unter Vollnarkose in der Klinik. Nach dem Eingriff ist eine weitere Aufenthaltszeit von 2 bis zu 8 Tagen einzukalkulieren.

Bevor eine totale Abdominoplastik erfolgen kann, ist ein ausführliches Beratungsgespräch erforderlich. Dieses hat in der Regel einen Umfang von 60 Minuten. Daran anschließend erfolgen diverse Untersuchungen. Der Patient einer Bauchstraffung muss sich körperlich in einem gutem Zustand befinden. Kurz vor dem Eingriff zeichnet der Chirurg die geplanten Schnitte auf der Haut an. Der Schnitt für die totale Abdominoplastik beginnt in der Regel unterhalb der Schamgrenzen (sprich von einem Beckenknochen zum anderen). Der Bauchnabel wird mit einem kreisförmigen Schnitt herausgenommen und später beim Abschluss wieder eingepflanzt. Jetzt wird für die totale Abdominoplastik die Haut teilweise bis zu den unteren Rippenbögen gelöst. Als Patient bekommen Sie von diesem Vorgang nichts mit, da Sie sich unter Vollnarkose befinden. Haben Sie sich für die totale Abdominoplastik entschieden, wird die Bauchdecke nachgezogen und die überschüssige Haut sowie das damit zusammenhängende Fettgewebe einfach entfernt. Mit dem Abschluss werden Drainagen eingefügt. Damit sollen die Blut- und Wundsekrete abschließen können. Für die totale Abdominoplastik wird der Wundbereich nun vernäht und daran ein Kompressionsverband verlegt. Mit dem Verband kann die Haut nun neu modelliert werden. Gleichzeitig werden dadurch Schwellungen und zu starke Schmerzen vermieden. Der Kompressionsverband ist nach dem Operationsverfahren totale Abdominoplastik über mindestens 4 bis zu 6 Wochen zu tragen. Im Verlauf der ersten 3 Wochen muss dieser sowohl am Tag als auch in der Nacht getragen werden. Ultraschall- und weitere Nachuntersuchungen finden in diesem Zeitverlauf regelmäßig statt. Neben der Bauchstraffung ergeben sich übrigens auch weitere ästhetische Vorteile. Sind Operationsnarben (z.B. Blinddarm, etc.) aus der Vergangenheit vorhanden, werden diese bei der Bauchstraffung gleich mitentfernt.

Heilung – totale Abdominoplastik

Die Heilung vollzieht sich insgesamt in den ersten Tagen und Wochen. Häufig fühlt sich der Bauch an, als würde er zusammengeschnürt. Nach einer totalen Abdominoplastik ist das aber ganz normal. Ebenso wie leichte Schmerzen. Entsprechende Medikamente können aber lindern. Bereits nach 15 Tagen können wieder leichte Tätigkeiten durchgeführt werden. Sport hingegen sollte grundsätzlich in den ersten 6 Wochen vermeiden werden.

Auf der Suche nach einer Klinik für Ihre Wunschbehandlung?

Hier finden Sie zuverlässige, seriöse Kliniken in Ihrer Nähe.



You have Successfully Subscribed!