Kosten Fettabsaugung – Welche Kosten auf Sie zukommen

Die Fettabsaugung wird immer beliebter. Zu einem dient sie vor allem dann, wenn Diät und Sport nicht mehr helfen. Selbst ein Hungerfasten würde bei bestimmten Fettzellen keinen Erfolg bringen, könnte die Depots sogar nur noch vergrößern.

Neben den notwendigen Eingriffen wird die Absaugung aber immer häufiger als Diätersatz genutzt. Wer beruflich fest im Leben steht, hat für Sport nur wenig Zeit. Und eine Diät wirkt sich immer auf den Gemütszustand aus. Daher ist auch hier die Absaugung des Fetts eine hilfreiche Alternative, um Kollegen und Familie trübe Tage zu ersparen. Doch bevor es losgeht, stellt sich die Frage, wie hoch die Kosten Fettabsaugung sind. Grundsätzlich lassen sich dazu zunächst nur pauschale Ansätze finden.

Auch bei einer reinen Fettabsaugung, bei der keine Bauchdeckenstraffung erfolgt, kann unterschiedlich hoch ausfallen. Maßgabe für die Kosten Fettabsaugung ist zunächst der eigentliche Umfang. Damit dieser und die Fettabsaugen Kosten ermittelt werden können, kommt es zu einem vertraulichen Gespräch.

Kosten Fettabsaugung – Beratungsgespräch

Um den Umfang festlegen zu können und die Kosten Fettabsaugung zu ermitteln, steht zunächst das Beratungsgespräch im Vordergrund. Hier geht es konkret um 2 Punkte. Die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden auf der einen und die medizinischen Möglichkeiten auf der anderen. Sind diese beiden kombinierbar, lässt sich auch die geeignete Methode finden, wodurch die Fettabsaugung Kosten eingegrenzt werden können.

In der Regel dauert ein solches Beratungsgespräch um die 60 Minuten. Wobei auch Gesundheitsfragen Anwendung finden, um den Zustand des Patienten beurteilen zu können. Das Gespräch als solches fließt bei den Kosten Fettabsaugung nicht mit ein und ist in der Regel kostenfrei. Nach einer ausführlichen Erklärung und Erörterung kann sich der Interessent nun für oder gegen die Operation und die Kosten Fettabsaugung entscheiden.

Ist das OK für einen Eingriff gefallen, bestehen in der Regel mehrere Möglichkeiten die Fettabsaugung Kosten zu bezahlen. Bitte gehen Sie zunächst davon aus, dass die Krankenkasse, die Fettabsaugen Kosten nicht übernehmen wird. Selbst bei einer medizinischen Notwendigkeit wird in fast allen Fällen die Kosten Fettabsaugen abgelehnt. Ausnahme besteht nur, wenn eine Krankheit nachgewiesen werden kann. Um die Fettabsaugung Kosten jedoch dann übernehmen zu lassen, sind oft umfangreiche Gutachten notwendig. Alternativ bieten viele Ärzte und Kliniken aber eigene Finanzierungen an. Auch die Hausbank kann unter Umständen einen Kredit für die Übernahme der Fettabsaugen Kosten anbieten.

Fettabsaugung Kosten

Pauschal gesagt lassen sich in Deutschland bereits Angebote für die Kosten Fettabsaugung ab 800 Euro finden. Ein Vergleich ist jedoch schwer möglich. Zunächst muss in einem persönlichen Gespräch beurteilt werden, wie umfangreich der Eingriff tatsächlich erforderlich ist. Erst danach lassen sich Fettabsaugen Kosten tatsächlich näher beziffern.

So ist es durchaus möglich, das die Fettabsaugung Kosten weitaus höher ausfallen. Häufig dann, wenn an mehreren Stellen abgesaugt werden soll. Allerdings gibt es sogenannte Durchschnittspreise, die sich auf die bisherigen Eingriffe und Notwendigkeiten beziehen. Dabei liegen die Kosten Fettabsaugung in der Regel um die 1.950 Euro für den Eingriff. In den Fettabsaugen Kosten fallen zahlreiche Komponenten ein.

Ausschlaggebende Punkte: Fettabsaugung Kosten

  • Intensive Voruntersuchung
  • Technik, Personal und OP-Saal
  • Anästhesist
  • Plastischer Chirurg
  • OP-Team
  • Fettabsaugen
  • Klinikaufenthalt (bei umfangreichem Eingriff)
  • Kompressionsverbände/Miederhosen
  • Nachsorge ( 1 – 3 Termine)

Insgesamt fallen alle die obigen Punkte in die Kosten Fettabsaugung. Mögliche Nebenkosten wie Anreise, Übernachtung und Co. sollten aber ebenfalls eingerechnet werden.

Auf der Suche nach einer Klinik für Ihre Wunschbehandlung?

Hier finden Sie zuverlässige, seriöse Kliniken in Ihrer Nähe.



You have Successfully Subscribed!