Die Möglichkeit Fettabsaugen Bauch ist für viele Betroffene heute der einzige Weg, um zurück in ein normales Leben zu finden. Häufig beginnt die Leidensgeschichte dabei langsam und kaum bemerkbar. Der Bauch und die Statur nehmen nur langsam zu. Sind die ersten Ansätze bereits zu sehen, geht es recht schnell und der Bauch ist nicht mehr so einfach mit Diät und Sport zu bekämpfen.

Ursachen liegen häufig in einem Bewegungsmangel. Das kann sowohl aus Faulheit oder aber aus fehlender Zeit der Fall sein. Wer stark in seinem Beruf involviert ist, wird dabei meistens nur wenige freie Minuten für das Fitness Studio aufbringen können. Auch der Spaziergang gestaltet sich in diesen Fällen als ein Luxus. Unweigerlich wächst der Bauch nun weiter an. Ansätze für eine Diät sind faktisch kaum vorhanden. Zudem kann die Zunahme der Fettdepots auch genetisch oder krankhaft bedingt sein.

Hilfe kann nur noch das Fettabsaugen Bauch bringen. Mit einem leichten Eingriff können die unschönen Spuren der letzten Jahre einfach beseitigt werden. Ein kurzer Einblick zu den Möglichkeiten im Bereich Bauchfett absaugen haben wir nachfolgend einmal aufgeführt.

Fettabsaugen Bauch – So kann es gehen

Vor dem Fettabsaugen Bauch sollten zunächst Diät und Sport stehen. Erst wenn das keinen Erfolg mit sich bringt, eignet sich die Alternative für ein schnelles und ansehnliches Ergebnis. Das Fettabsaugen Bauch, gerne auch fachsprachlich als Liposuktion bezeichnet, erfolgt immer dann, wenn überschüssiges Fett vorhanden ist und die Körperkonturen verbessert werden sollen. Durchgeführt wird dieser Eingriff von einem plastischen Chirurgen, der dafür einwandfreie Bedingungen und gesicherte Standards anbieten kann. Damit die Körperkonturen verbessert werden können, erfolgt die Fettabsaugung Bauch in fast allen Fällen über einen stationären Eingriff.

In einigen Fällen kann auch eine ambulante Behandlung erfolgen. Ganz entscheidend bei dem Vorgang zum Bauchfett absaugen ist, dass die Haut beim Fettabsaugen Bauch auch folgen kann. Durch den Gewebeverlust dürfen also weder Dellen noch Falten entstehen. Für den Eingriff reicht eine örtliche Betäubung in den meisten Fällen aus. Eine Vollnarkose kann aber unter Umständen bei größeren Behandlungen erforderlich werden. Zum Beispiel dann, wenn neben der Fettabsaugung Bauch auch weitere Körperpartien (z.B. Po, Beine, Arme, etc.) mit einfließen sollen.


Bauchfett absaugen

Moderne und recht dünne Vibrationskanülen verhindern heute spätere Narben und machen das Bauchfett absaugen zu einem Kinderspiel. Mit einem Durchmesser von 3 mm sorgen diese für einen schonenden Eingriff. Ist ein stationärer Eingriff erforderlich, sollten Sie nach der OP Fettabsaugen Bauch mit einem anhängenden Aufenthalt von 2 – 4 Tagen rechnen. In Einzelfällen weniger oder mehr. Die Operation selbst beansprucht einen Zeitrahmen von 2 – 4 Stunden. Kleinere Eingriffe bei der Fettabsaugung Bauch sind zumeist nach 1 Stunde erledigt.

Damit sich der Bauch nun den neuen Konturen faltenfrei und ohne Dellen nach dem Bauchfett absaugen anpassen kann, ist für die kommenden Wochen ein Kompressionsverband zu tragen. In den ersten 3 Wochen sowohl am Tag als auch in der Nacht. Zwischen 2 – 3 Nachuntersuchungen sind nach dem Fettabsaugen Bauch notwendig.

Sport und andere Tätigkeiten sollten grundsätzlich in den Folgewochen vermieden werden. Das gilt auch für den Spaziergang unter praller Sonne oder dem Besuch im Solarium. Diese Gänge sind nach dem Fettabsaugen Bauch zunächst tabu. Einer regulären Arbeit (Bürotätigkeit) werden Sie aber bereits einige Tage später wieder nachgehen können. In der ersten Zeit sind ein Ziehen und leichte Schmerzen normal. Diese vergehen aber bereits nach 1 oder 2 Wochen. Am Ende erstrahlt Ihr Körper nach der Fettabsaugung Bauch in einer neuen und sehr ästhetischen Form.

Auf der Suche nach einer Klinik für Ihre Wunschbehandlung?

Hier finden Sie zuverlässige, seriöse Kliniken in Ihrer Nähe.



You have Successfully Subscribed!