Unser kleines Lexikon befasst sich damit, wie sich am einfachsten Bauchfett abbauen lässt. Wer dazu im Internet sucht, findet zu diesem Thema umfangreiche Informationen und ganze Ratgeber. Um Bauchfett abbauen zu können, werden in der Regel auf Sport und teilweise sehr exotische Diäten verwiesen. In einigen Fällen klingen die Vorschläge doch teilweise sehr exotisch und eignen sich kaum, um Bauchfett abbauen zu können. Eine Diät, verbunden mit einem ordentlichen Sport- und Fitnessplan sollten ganz klar am Anfang stehen und das erste Mittel sein.

Häufig zeigt es sich aber, das diese beiden Möglichkeiten nur wenig Erfolg oder praktisch gar keine Änderung mit sich bringen. In den letzten Jahren ist das immer häufiger der Fall, beim Bauchfett abbauen. Tritt dieser Zustand ein, sollten Sie sich über einen möglichen operativen Eingriff informieren. Mittels unterschiedlicher Wege und Techniken ist es möglich, das Sie Ihr Bauchfett abbauen können, ohne das es dabei zu größeren Nebenwirkungen kommt. Vorgehen sollten Sie dabei wie folgt.

Bauchfett abbauen – Die Vorgehensweise

Zunächst liegt der Fokus auf Sport und Diät. Unter Umständen kann es ratsam sein, sich von einem Experten einen Fitnessplan erstellen zu lassen, um Bauchfett abbauen zu können. Denn nicht jede Sportart fördert das auch wirklich. Ein umfangreicher Ernährungsplan sollte unbedingt erstellt und eingehalten werden.



Es gibt viele Lebensmittel, die Bauchfett abbauen (besser gesagt verbrennen) können. Hierzu gehören Eier, Broccoli, Feigen, aber zum Beispiel auch Knoblauch. Damit Sie Bauchfett abbauen können, sollten diese und andere Lebensmittel in den täglichen Speiseplan eingebunden werden. Erfreuen wird es Sie mit Sicherheit, das sich auch Fleisch eignet, um Bauchfett abbauen zu können. Mageres Rindfleisch eignet sich durch seinen hohen Proteinanteil hervorragend dazu. Grundsätzlich kann jede rote Fleischart zum Bauchfett abbauen verwendet werden.

Zu strenge Diäten sollten allerdings vermieden werden, den diese können dem Körper schaden zu fügen. Grundsätzlich empfehlen Experten, damit das Bauchfett abbauen auch wirklich klappt, den ganzen Tag über etwas zu essen. Aber nur wenig. Auf keinen Fall sollte das Frühstück am Morgen zu reichhaltig ausfallen. So lässt sich bereits zu Beginn des Tages die Diät gut steuern. Diät und Sport ohne Erfolg beim Bauchfett abbauen.

Zeigen diese Maßnahmen keinen Erfolg, wird es Zeit, andere Wege zu beschreiten, um Bauchfett abbauen zu können. Zumeist ist dabei ein operativer Eingriff die Alternative. Durchgeführt wird dieser durch einen plastischen Chirurgen, der mit einer gezielten Operation Bauchfett abbauen kann. Es stehen dabei sehr unterschiedliche Wege zur Verfügung. Im Grunde handelt es sich hierbei um eine gezielte Fettabsaugung.

Je nach Maßnahme können bis zu 4 Liter in einer Behandlung abgesaugt werden und das am gesamten Körper. Die Wahl, um auf diesem Wege Bauchfett abbauen zu können, fällt entweder auf die Spritze (neuste Methode), einer neuen Ultraschaltechnik oder der klassischen Absaugtechnik, die mittlerweile über dünne Kanülen erfolgt. Narben bleiben dann nicht zurück.

Je nach Umfang kann das auf Wunsch auch mit einer Bauchstraffung verbunden werden. In vielen Fällen ist die Fettabsaugung der einfachste Weg, um Bauchfett abbauen zu können. Besonders dann, wenn einige Fettdepots genetischer Natur sind.

Alle plastischen Chirurgen, die diesen Weg zum Bauchfett abbauen anbieten, führen in den Ablauf und die Möglichkeiten mit einem ausführlichen Beratungsgespräch ein. Soll ein solcher Eingriff dann vorgenommen werden, erfolgen umfangreiche Voruntersuchungen. So ist sichergestellt, dass es zu keinen unerwünschten Nebenwirkungen kommen kann.

Auf der Suche nach einer Klinik für Ihre Wunschbehandlung?

Hier finden Sie zuverlässige, seriöse Kliniken in Ihrer Nähe.



You have Successfully Subscribed!